Kieler Nachrichten - 25. August 2009

Männerchor de Luxe

The Lords of the Chords

Hatte Darwin doch Unrecht? Hört man die prachtvolle A-cappella-CD Traumlicht (Charade), könnte man ins Grübeln kommen, warum die Evolution Frauenstimmen nicht schon längst als "unterlegen" wegerfunden hat. Die Lords of the Chords, wie die zehn exquisit singenden Mitglieder des maskulinen Vokalensembles sich augenzwinkernd tituliert haben, machen den King's Singers Konkurrenz, bieten französische Klangfarben-Spiele, lassen Renaissance-Sätze nobel swingen, baden in reizvollen Reibungen der Chormoderne und zelebrieren Richard Strauss in edelstem Deutsch. Dafür bieten die Briten die frecheren Pop-Adaptionen.
cst